ProbenschaleBei der Suche nach Diagnose-Verfahren für Prostatakrebs wurde ein Molekül (PCA-3) entdeckt, das in Krebszellen der Prostata in fast 100-mal höherer Konzentration vorliegt als in normalen Prostata-Zellen.

Nach einer ärztlichen Tast-Untersuchung der Prostata werden Prostata-Zellen, inklusive evtl. vorhandener Krebszellen in den Urin freigesetzt, wo sie dann nachgewiesen werden können.

Das Testergebnis wird in Form einer prozentualen Wahrscheinlichkeit für Prostatakrebs ausgedrückt. Es kann daher keine Sicherheit geben, jedoch hilfreich im Zusammenspiel mit anderen Untersuchungsergebnissen sein. Die Kosten des Tests werden derzeit nicht von den gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) übernommen.

Unsere Sprechzeiten

Montag - Freitag
8:00 - 12:00 Uhr

Montag, Dienstag & Donnerstag
15:00 - 18:00 Uhr

und nach Vereinbarung.

Telefon: 04331 / 75266
Telefax: 04331 / 76945

Zum Seitenanfang